Veranstaltungsarchiv zum Projekttag

04./05.02.2012 und 17./18.03.2012 Teamendenschulung für den Schulprojekttag in Göttingen und Hannover

Das Planspiel haben wir soweit konzipiert, dass es (fast) perfekt ist. Alle Materialien wurden überarbeitet, ein Reader konzipiert und der Schulprojekttag einige Male auf die Probe gestellt. Nun wollen wir den Projekttag weitergeben und haben zwei Teamendenschulungen organisiert, damit weitere interessierte Menschen den Projekttag durchführen können.

Beide Wochenenden waren super. Wir haben viele neue Ideen gesammelt, die Auswertungen des Projekttages überarbeitet und vielen spannenden und bereichernden Gesprächen lauschen dürfen.

Mehr Infos zum Planspiel gibts hier. Photos gibts hier.

21.01.2012  „Wir haben es Satt 2″-Demo in Berlin

Wir fahren wieder zur Demo, weil wir es immer noch satt haben!
Karten gibt es beim BUND oder bei uns im Büro im Vorverkauf und Kosten, je nach Selbsteinschätzung, 15-25€.

12.02.2011 Teamendenschulung: Planspiel zum globalen Agrarhandel

JANUN-Göttingen hat gerade ein Planspiel zum Globalen Agrarhandel entwickelt, das als Bildungsmodul an Schulen angeboten wird. Das Spiel soll die Auswirkungen der europäischen Agrarsubventionen auf den Weltmarkt anschaulich machen, zeigen, wie die Gewinne entlang der Wertschöpfungskette von Lebensmitteln verteilt und wie die einzelnen Glieder der Kette, vom Bauern bis zum Konsumenten, miteinander verknüpft sind. Am Samstag wird es von 11-18 Uhr eine MultiplikatorInnen-Fortbildung für das Planspiel  geben, zu dem wir Interessierte herzlich einladen. Wenn ihr Interesse habt und neugierig auf kreative Methoden zur globalisierungskritischen Bildungsarbeit seid, dann kommt am vorbei.

22.01.2011 „Wir haben es satt“ mit dem Bus zur Demo

Es betrifft ALLE, die sich GEGEN Gentechnik, industrielle Tierhaltung und Dumping-Exporteund FÜR eine faire Landwirtschaft, hier und weltweit, einsetzten wollen! **Es ist wichtig, an diesem Auftakt-Samstag der Grünen Woche in Berlin ein klares Zeichen zu setzten! Lautstark, bunt und zahlreich soll diese Veranstaltung werden. ** Die BUND-Kreisgruppe und JANUN-Göttingen e.V. organisieren die Mitfahrgelegenheit nach Berlin per Bus.

Photos gibt es hier.

17.01. 2011 Wer bestimmt, was wir morgen essen? Vortrag über die Agrarpolitik nach 2013 – jetzt werden die Weichen gestellt

Genfood, Massentierhaltung und Exportdumping – ist dies die Zukunft der Landwirtschaft? Dagegen stehen Forderungen, die in einer Plattform von alternativen Agrarorganisationen, Umweltverbänden und Kirchen formuliert wurden. Darüber wird im Vortrag informiert und gleichzeitig auf die Auftaktveranstaltung des Bündnisses hingewiesen, die am 22.01. in Berlin im Rahmen einer großen Demo stattfinden wird.

Referent: Eberhard Prunzel-Ulrich, Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft
Veranstaltungsort: GUNZ, Seminarraum in der Geiststraße 2, 37073 Göttingen
Zeit: 19.30Uhr

27.10.2010 Das Getreideplanspiel – Ein Bericht

Die Nutznießer des globalen Agrarhandels sind vor allem die Agrarkonzerne – dies wurde den Schülern und Schülerinnen einer 10. Klasse des Göttinger Hainberggymnasiums durch das Getreideplanspiel unseres Projekttages „Tischlein deck‘ dich!“ deutlich. Am 27.10. verwandelten wir das Klassenzimmer in den globalen Agrarmarkt und die Schüler_innen nahmen die Rollen der Akteure des globalen Agrarmarktes ein:

Als Bauern aus Entwicklungs- und Industrieländern bauten sie Getreide (Papierähren) an, das sie an die Agrarkonzerne zu verkaufen versuchten, um sich dann Nahrung (Rosinen) in einem der konkurrierenden Supermärkte zu kaufen und ihre Familien zu ernähren. Unterschiedliche Ausgangssituationen sowie Subventionen für die Bauern aus Europa und den USA machten das Nord-Süd-Gefälle im globalen Agrarhandel sichtbar. Während Bauern aus den Entwicklungsländern, die trotz freiwilliger Überstunden in die Privatinsolvenz geraten waren, neue Jobs als Erntehelfer_innen oder Arbeiter_innen fanden, konnte der Bauer der USA durch das Aufnehmen eines Kredites in seiner Rolle bleiben. Als Supermärkte füllten sie Regale mit Rosinen, entwarfen Werbeschilder, kauften den Agrarkonzernen das frisch zu Rosinen verarbeitete Getreide ab und verkauften dieses an die Bauern. Als Konzerne verkauften sie Hybridsaatgut und GVO an Europa und die USA, waren Abnehmer für das von den Bauern geerntete Getreide, verarbeiteten dieses zu Rosinen und belieferten die Supermärkte und häuften nebenbei die größten Gewinne an.

Nach zwei Durchläufen beendeten wir das Planspiel mit einer Diskussion, bei der die Schüler_innen die Funktionsweise und Probleme des globalen Agrarmarktes herausarbeiteten. Mithilfe einer PowerPoint-Präsentation wurden die Ergebnisse des Planspiels dann auf die Realität übertragen. Sowohl den Schüler_innen als auch den Teamerinnen hat diese „Uraufführung“ des Getreideplanspiels sehr viel Spaß gemacht!

30.05.-03.06.2010 Auf zu neuen Horizonten – die globale Landwirtschaft im Blick – Segeltour auf der Lovis

Den Horizont konnten wir den ganzen Tag anschauen und unseren eigenen noch dazu erweitern. Wir von Janun Göttingen haben 5 Tage auf dem Bildungslogger Lovisauf der Ostsee verbracht und dabei viele neue Eindrücke und Freunde gewonnen. Inhaltlich gab es schwere Kost zu Gentechnik, industrieller und globaler Landwirtschaftsproblematik und Verteilungsungleichheiten in der Welt. Die Gruppe an Bord waren unsere Testpersonen, um die ersten Module unseres Projekttages „Tischlein deck dich- die Geschichte der globalen Ernährung“ zu erproben. Auf dem Essensplan stand leckere vegane Kost, die teilweise auch bei ziemlich schaukeligem Untergrund zubereitet werden musste. Nach ersten Anfangsschwierigkeiten mit dem Wetter und dem Leben auf See, haben nach nur ein paar Stunden Übelkeit schon wieder alle gelacht und die Stimmung blieb bis zum Ende super. Bewundert wurden zusätzlich die schönsten, entlegensten Inseln, die die dänische Südsee zu bieten hatte. Auch das Wetter spielte mit und so kamen wir alle mit gerötetem Gesicht zurück. Baden gehen, allerdings, würde ich persönlich noch nicht empfehlen, es war doch ein wenig zu kalt 😉 Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst! Ahoi!

Photos von der Segeltour findet ihr hier: Segeltour auf der Lovis

21.04.2010 Film- und Infoabend zum Thema globale Landwirtschaft unter dem Motto “Tischlein deck‘ dich – die Geschichte der globalen Ernährung”

Klimawandel, Gentechnik, Welthunger, unfaire Handelsbedingungen, Verlust der Artenvielfalt, … viel zu selten denken wir darüber nach, was diese Themen eigentlich mit unserem gedeckten Esstisch zu tun haben.

  • Warum basieren 95% der globalen Nahrungsmittel auf der Nutzung von nur 30Pflanzenarten, obwohl ca. 75.000 Pflanzenarten für den menschlichen Verzehr geeignet sind?
  • Warum wird 1/3 der globalen Ernährung von nur 30 Lebensmittelketten bestimmt?
  • Warum sind die Reissorten in Indien innerhalb der letzten 100 Jahre von 50.000 auf 30-50 Sorten zurückgegangen?
  • Warum leben weltweit rund 2,6 Mrd. Menschen von weniger als 2 US$ am Tag, während eine europäische Kuh täglich mit mehr als 2 US$ subventioniert wird?

Zu diesen und ähnlichen Fragen der globalen Landwirtschaft und Ernährung wollen wir einen Projekttag für Schulklassen anbieten. Als Projektauftakt veranstalten wir einen Film- und Infoabend zu dem wir alle Interessierten sehr herzlich einladen!

gezeigt wird “THE STORY OF STUFF” und “GERAUBTE ZUKUNFT” um 19.30 Uhr im Uni-club Witzenhausen