Alle Beiträge von janun-goe

Veranstaltungstipp: Kosmetiktausch-Party im Weltladen

Das Göttinger Weltladencafé wird am Mittwoch, den 1. März um 18:00 Uhr eine Kosmetik-Tauschparty veranstalten.

Wer kennt das nicht? Blumig riechendes Parfum geschenkt bekommen, obwohl man es lieber fruchtig mag… Gut riechendes Badesalz gekauft und man verträgt es nicht… Der Lidschatten sah im Geschäft soooo toll aus und passt nun absolut nicht zum Outfit!
Solche Dinge liegen oft rum, weil sie zu schade zum wegschmeißen sind. Wir wollen Abhilfe schaffen.
Darum Ladies and Gentleman kramt schonmal in Eurem Kulturbeutel oder Schminktischchen, am 1.3.2017 ist ab 18Uhr Göttingens erste Kosmetiktauschparty!!!

Es soll nicht um einen 1:1-Tausch gehen, sondern jedeR kann bringen, was er/sie an Kosmetik nicht (mehr) braucht. Wer nix zum tauschen hat, kommt man einfach trotzdem vorbei und stöbert, trinkt Kaffee, tauscht Schminktipps aus, etc.

Es darf alles gebracht werden, was mit Kosmetik zu tun hat. Verboten sind lediglich medizinische Produkte, benutzte Rasierklingen, benutzte Zahnbürsten.

Wir freuen uns auf Euch!

Zur zugehörigen Facebook-Veranstaltung geht’s hier entlang.

Veranstaltungstipp: Kleidertauschparty morgen Abend

Anbei ein kleiner Veranstaltungstipp:

Du machst den Kleiderschrank auf und wirst von einem Berg Klamotten begraben? Schade eigentlich, denn alle Kleidungsstücke, die Du nicht (mehr) anziehst, könnten ja auch andere nutzen. Das wäre nicht nur praktisch, sondern auch ökologisch sehr sinnvoll.

Darum steigt am 2. Februar eine Kleidertauschparty in der Kurzen Straße 13 (khg: Zentrum). Bringt einfach Sachen mit, die Ihr nicht mehr anzieht, aber anderen noch zutraut und findet bei einem Plausch und Getränk etwas Neues!

Bitte nur saubere Sachen in gutem Zustand mitbringen! Wir nehmen keine Unterwäsche oder Socken!

Für weitere Infos empfehlen wir die zugehörige Facebook-Veranstaltung.

Lesung und Diskussion „Mit Baumhäusern gegen Bagger – Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier“

Montag, 26. Oktober 2015, 19 Uhr im Roten Buchladen (Nikolaikirchhof 7)

flyer.vorderseiteDer Hambacher Forst, Mitteleuropas letzter „Urwald“, wird gerodet durch Europas größten Klimakiller – RWE. Die Folgen davon sind verheerend und sind sowohl regional in Form von Naturzerstörung, Zwangsumsiedlungen und Gesundheitsschäden als auch global durch Klimawandel und Flucht zu spüren. All das für völlig veraltete Kohle und einen Konzern, der die Energiewende verschlafen hat.

Um dem ein Ende zu setzen, besetzten vor mehr als drei Jahren Umweltaktivist*innen den bedrohten Wald. Im Sommer 2015 veröffentlichten die Besetzer*innen das Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ über diesen Widerstand. Eine Mitautor*in und Waldbesetzer*in liest aus dem Buch und auch für Fragen und Diskussionen wird es Zeit geben. Warum ist der Hambacher Forst so besonders? Wo liegt der Unterschied zwischen legitim und legal? Wie lassen sich Sabotage und direkte Aktionen moralisch begründen? Wie fühlt es sich an aus einem Baumhaus geräumt zu werden in dem man monatelang gelebt hat? Und wie kann man mit Polizeigewalt umgehen?

Straßentheater am 17. April zum Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes

Am 17. April 1996 wurden in der Stadt Eldorado dos Carajas im Norden Brasiliens 19 Aktivist*innen der Landlosenbewegung MST (Movimiento dos Trabalhaderos Rurais Sem Terra) von Polizeikräften ermordet. Seither gibt es jedes Jahr weltweit am 17. April Aktionen, Landbesetzungen und vieles mehr gegen alle Formen von Unterdrückung der ländlichen Bevölkerung.
Es geht darum, lokale Kämpfe mit dem Protest gegen globale Landwirtschaftspolitiken zu verknüpfen, gemeinsam Alternativen (weiter) zu entwickeln, sowie für bäuerliche Rechte einzutreten.

In Göttingen gibt es am 17. April ein Staßentheater zur Verdrängung kleinbäuerlicher Nahrungsmittelproduktion, Kämpfe um Land und Saatgut und Widerstand von unten.

Wir laden euch dazu herzlich ein:
am 17.April um 17 Uhr auf dem Nikolaikirchhof.

Widerstand ist fruchtbar!

Gemüse-Kollektiv Dorfgarten sucht noch Mitglieder! Sei dabei! Bei der Solidairschen Landwirtschaft Hebenshausen!

Gemuese_gesamt Sichert euch jetzt noch schnell einen Ernteanteil für die kommende Saison (ab April 2015)!

Bevor wir so Richtig in die neue Saison starten können, braucht der Dorfgarten noch mehr Mitglieder! Also seid dabei und genießt ab April leckeres Gemüse! Abholstellen für das Gemüse gibt es in Göttingen, Groß Schneen und Hebenshausen.

An den folgenden Terminen habt Ihr die Möglichkeit das Projekt, die Gärtner*innen und andere Mitglieder näher kennen zu lernen:

12.02. Info-Veranstaltung in Groß Schneen, 19:30 Uhr

Im Gemeindehaus in Groß Schneen werden wir das Projekt vorstellen und eure Fragen beantworten. Dort besteht auch die Möglichkeit, die Abholstelle in Groß Schneen anzuschauen.

17.02. Info-Tisch im Juzi bei der Soliküche, ab 20:00 Uhr

Komm mit Gärtner*innen und Mitglieder in Gespräch und informiere dich über das Projekt. Dazu gibt es leckeres veganes Essen mit Gemüse direkt vom Acker des Dorfgartens.

19.02. Offener Austausch mit Gärtner*innen und Mitgliedern im GUNZ, Geiststr. 2, 20:00 Uhr

Hier kannst du uns kennen lernen, Fragen stellen, mit uns diskutieren und dir die Abholstelle für das Gemüse in Göttingen anschauen.

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten findet ihr hier!

Logo_neu